Ausbildung

Die Ausbildung zum/zur "Fachangestellten für Medien-
und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek - "

Allgemeines

 

Ausbildungsstätte:

Fahrbücherei Landkreis Celle und Multimedia-Berufsschule Hannover (Blockunterricht)
Ausbildungsdauer:3 Jahre
Nächster
Ausbildungsbeginn:

1. September 2023
(Ausschreibung und Bewerbung: Sommer/Herbst 2022)

Voraussetzungen:

- guter Realschulabschluss / Abitur
- Freude am Umgang mit Menschen
- Teamfähigkeit
- Interesse an Büchern und anderen Medien

Ausbildungsvergütung:

1. Ausbildungsjahr: 1018,26 €
2. Ausbildungsjahr: 1068,20 €
3. Ausbildungsjahr: 1114,02 €
Urlaubsanspruch: 30 Tage/Jahr

Ausbildungsorganisation

und -beratung:

Gottfried Wilhelm Leibnitz Bibliothek

Niedersächsische Landesbibliothek

(Aus- und Fortbildung -->)

Mögliche Praktika:

Stadtbibliothek Celle (2 Wochen)

Stadtbibliothek Uelzen (1 Woche)

Kreisarchiv Celle (2 Wochen)

Büchereizentrale Lüneburg (1 Tag)

Niedersächsische Landesbibliothek (2 Wochen)

Universitätsbibliothek Lüneburg (2 Wochen)

Medienzentrum Landkreis Celle (1 Woche)

Gemeindebücherei N.N. (1 Woche)

 

Individuelle Voraussetzungen für eine Ausbildung zum / zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste sind ein besonderes Interesse am Umgang mit Medien (z.B. Bücher, Zeitschriften, CD-ROMs, Tonträger, DVDs), Schriftgut, Informationen/Daten bzw. Bildern sowie Freude an sammelnden bzw. ordnenden und systematisierenden Tätigkeiten.

Wichtig ist auch eine Vorliebe zum informierenden, beratenden und bedienenden Umgang mit Menschen (Benutzer- und Auskunftsdienst in Archiven und Bibliotheken bzw. Kundenberatung) sowie die Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit. Weiterhin sind ein Interesse an Datenverarbeitung (Verwalten und Pflegen von Dateien und Datenbanken) und am Umgang mit multimedialen Kommunikationsmitteln (z. B. Internet) in diesem Beruf von Bedeutung.

Die Interessenten sollten über entsprechende Kenntnisse in Deutsch, insbesondere Sicherheit in Rechtschreibung sowie im schriftlichen und mündlichen Ausdruck, verfügen. Eine gute Allgemeinbildung (Geschichte, Politik, Naturwissenschaften, Wirtschaft, Technik) und Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

Eine Verkürzung der Ausbildung aufgrund von Vorbildung bzw. Leistungen ist unter gewissen Umständen möglich. Bei überdurchschnittlichen Leistungen kann die Ausbildungsdauer um ein ½ Jahr reduziert werden.

Praxis

Wichtige Aufgaben der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste an Bibliotheken liegen im Erwerb und Katalogisieren von Medien (Bücher, Zeitschriften, Videos, Tonträger, CD-ROMs u.a.) sowie im Benutzer- und Auskunftsdienst. Hinzu kommen Öffentlichkeitsarbeit, Werbung und natürlich Verwaltungsaufgaben.

  • Beschaffung, Erschließung und Bereitstellung von Medien und Informationen (z. B. inhaltliche Erschließung, formale Erschließung)
  • Kommunikation und Kooperation (z.B. Informieren und Beraten von Kunden)
  • Arbeitsorganisation und Bürowirtschaft (z. B. Terminplanung, Materialwirtschaft, Statistiken, Posteingang und -ausgang, Ablagesysteme, Kassenführung)
  • Informations- und Kommunikationssysteme (z. B. Nutzen von Datennetzen und Kommunikationssystemen)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Werbung (z. B. Werbemaßnahmen und Veranstaltungen, Präsentation von Medien und Informationen)

Berufsschule

  • Beschaffung, Erschließung und Bereitstellung von Medien
  • Erwerb neuer Medien
  • Medienbearbeitung und Bestandspflege
  • Öffentlichkeitsarbeit und Werbung
  • Arbeitsgänge des Verleihwesens
  • Beantwortung von Leserfragen
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationssystemen
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen

In der Mitte des 2.  Ausbildungsjahres ist eine schriftliche Zwischenprüfung vorgesehen. Sie dauert 3 Stunden und soll den Ausbildungsstand nach dem 1. Ausbildungsjahr dokumentieren. Die Ausbildung endet nach drei Jahren mit der Abschlussprüfung (schriftlich und mündlich).

Zukunftschancen

Bei entsprechend guten Leistungen in der Berufsschule und in der Praxis ist je nach Stellensituation eine Weiterbeschäftigung beim Landkreis Celle möglich, eine Arbeitsplatzgarantie gibt es nicht. Aber auch der Arbeitsmarkt bietet für Absolventen dieser Ausbildung gute Zukunftsaussichten.

 
Durch die Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren z. B. über Textverarbeitung, Datenbanksysteme, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, Rechnungswesen ist eine Spezialisierung möglich.

 

Weitere Auskünfte erteilen gerne
 
Johannes von Freymann, Fahrbücherei Landkreis Celle
Tel. 0 51 42 / 16 20
E-Mail: freymann@kreisfahrbuecherei-celle.de

Lena Winkelmann (kommissarische Ausbildungsleitung), Personalabteilung Landkreis Celle
Tel. 0 51 41 / 916 - 9432
E-Mail: Lena.Winkelmann[at]lkcelle.de